Gabi Weber - Ihre Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis 205 - Menschen und Heimat im Fokus

Gabi Weber

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich begrüße Sie auf meiner Homepage, auf der ich Sie umfassend über meine Tätigkeit als Mitglied des Deutschen Bundestages für unsere Heimat informiere. Nehmen Sie sich die Zeit, hier zu stöbern und lernen Sie mich und meine Arbeit kennen. Ich freue mich auf einen regen Dialog mit Ihnen.

Viele Grüße
Ihre Gabi Weber
Mitglied des Deutschen Bundestages
für den Wahlkreis 205 - Montabaur

 
 

15.07.2016 in Bundespolitik

Gabi Weber: Diezer Tunnellösung zurück im vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans

 

Auch für den Westerwald wurden Verbesserungen erreicht

Druckfrisch liegt der Referentenentwurf des Bundesverkehrswegeplans auf dem Schreibtisch der SPD-Bundestagsabgeordneten Gabi Weber und dort ist schwarz auf weiß zu erkennen, dass ihre Bemühungen, gemeinsam mit den Landtagsabgeordneten und den Politikern auf kommunaler Ebene teilweise Erfolg hatten.​

Die SPD-Bundestags-abgeordnete Gabi Weber kann den von der Verkehrsbelastung in Diez Betroffenen Hoffnung machen, dass der Tunnel doch schneller kommen könnte als geplant: „Ich sehe Licht am Ende für den Anfang des Tunnels. Seit der Vorstellung des Entwurfes des Bundesverkehrswegeplanes 2030 habe ich zusammen mit der Kommunalpolitik vor Ort und bei meinen Fraktionskolleginnen und -kollegen in Berlin darum gekämpft, dass der Tunnel für Diez doch noch kommt und sein Bau nicht in die ferne Zukunft verschoben wird. Dieser Einsatz hat sich gelohnt, denn im Referentenentwurf, der mittlerweile vorliegt, wurde das Projekt wieder im vordringlichen Bedarf gelistet. Das ist ein großer Erfolg für Diez.“

Bei der Vorstellung des Entwurfes des Bundesverkehrswegeplans 2030 im Frühjahr diesen Jahres war die Enttäuschung in und um Diez groß, dass das Vorhaben der Tunnellösung für die B417 trotz Planungsreife nicht in den vordringlichen Bedarf aufgenommen worden war. Dabei hat das Projekt bereits das Planfeststellungsverfahren erfolgreich durchlaufen und den Status der Baureife erlangt. Es wäre nicht nachvollziehbar gewesen, wenn diese Herabstufung erhalten geblieben wäre und zu einer erneuten 15-20-jährigen Wartezeit führen würde, bei der die Baureife nach fünf Jahren verfiele und ein erneutes Planfeststellungsverfahren notwendig wäre. Die Tunnellösung wird die Verkehrsbelastung für Diez deutlich senken und ist daher ein wichtiger Baustein eines integrierten Verkehrskonzeptes für den Rhein-Lahn-Kreis.

 

11.07.2016 in Aktuell

Anastaßija Swolew - Praktikantin im Wahlkreisbüro

 

Aus dem berfulichen Gymnasium Westerburg bekommen wir immer wieder mal Nachfragen, in unserem Büro ein Praktikum zu machen. Hendrik Hering und ich versuchen diesen Wunsch so oft es geht zu erfüllen. Seit Beginn der letzten Woche Wochen ist dies Ansastasija Swolew aus Westerburg. Sie wird ab Dienstag meine Besuchergruppe nach Berlin begleigen. Hier ihre Vorstellung:

Mein Name ist Anastaßija Swolew, ich bin 18 Jahre alt und mache vom 04.07.2016bis zum 15.07.2016 ein Praktikum im Bürgerbüro von  Hendrik Hering und Gabi Weber in Hachenburg. 

Ich besuche im  Sommer die 12 Klasse der BBS in Westerburg und habe diesen  Praktikumsplatz gewählt, da es als gute Möglichkeit dient mehr über das politische System zu erfahren und sich viele Einblicke zu verschaffen.   Ich selbst strebe nach dem Abitur ein Politikwissenschaftliches- Studium an.

Vom Praktikum erhoffe ich mir, viele Einblicke in den Alltag und die ganzen Abläufe  eines Politikers, zudem möchte ich auch mein Wissen weiter erweitern, wie in den Bereichen der Asyl  oder Bildungspolitik.

 

08.07.2016 in Aktuell

Gabi Weber bildet aus: Tim Thomas macht eine Ausbildungsstation im Büro Berlin

 

Im Rahmen der Ausbildung zum Kaufmann für Bürokommunikation in der Verwaltung des Deutschen Bundestags hat Gabi Weber gerne eine Ausbildungsstation übernommen und seit Beginn der Woche erstmals einen Auszubildenden im Büro in Berlin. Tim Thomas stellt sich kurz selber vor: 

Ich heiße Tim Thomas, ich komme aus Lutherstadt Wittenberg, bin 18 Jahre alt und absolviere eine Ausbildung als Kaufmann für Büromanagement bei der Verwaltung des Deutschen Bundestages.

Derzeit befinde ich mich im zweiten Ausbildungsjahr. Zu meinen bisherigen Tätigkeiten zählen beispielsweise die Vor- und Nachbereitung von Ausschusssitzungen, die Bearbeitung der ein- und ausgehenden Post, das Erstellen und Ergänzen von Listen und die die Beschaffung von Sachmitteln. Mein Stammreferat ist der 3. Untersuchungssausschuss, welcher sich mit dem "Nationalsozialistischen Untergrund" beschäftigt, kurz "NSU-Ausschuss".

 

07.07.2016 in Bundespolitik

Gemeinsam geschafft! – Nein heißt jetzt Nein

 

Reform des
Sexualstrafrechts beschlossen

Seit vielen Jahren wird über die Verschärfung des Sexualstrafrechts
diskutiert – heute wurde sie endlich vom Bundestag beschlossen.
Künftig sind alle nicht-einvernehmlichen sexuellen Handlungen unter
Strafe gestellt. Ein „Nein!“ des Opfers reicht aus, um die Strafbarkeit zu begründen.
Gabi Weber, Bundestagsabgeordnete aus dem Wahlkreis Montabaur, unterstreicht die große Bedeutung dieses Erfolges:

„Seit Jahren habe ich im Westerwald mit vielen engagierten Frauen, etwa aus dem Beginenhof in Westerburg, dafür gekämpft, dass unser Strafrecht so reformiert wird, dass jede nicht einvernehmliche sexuelle Handlung unter Strafe gestellt wird. Zu viele Fälle von sexueller Gewalt wurden bisher juristisch nicht bis zum Ende verfolgt, wenn eine Gegenwehr des Opfers nicht nachweisbar war. Damit ist jetzt Schluss! Die SPD hat das schon lange gefordert! Das ist ein großer Erfolg!“ 

 

20.07.2016 in Bundespolitik von SPD Westerwald - Die Partei für die Menschen unserer Heimat

Westerwald-SPD verwahrt sich gegen persönliche Angriffe

 

Zu den persönlichen Angriffen gegen Hendrik Hering nimmt im Namen der Westerwald-SPD der stv. Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion für die Bereiche Wirtschaft, Verkehr und Umwelt, Thomas Mockenhaupt, Stellung:

Da scheint Hendrik Hering mit seiner Kritik am Bundesverkehrsminister und seinem Bundesverkehrswegeplan aber voll ins Schwarze getroffen zu haben, fallen doch gleich zwei "Unionsgrößen" mit persönlichen Angriffen über ihn her. Dabei sollte doch eigentlich klar sein, dass man mit persönlichen Angriffen nichts bewegt bekommt. Die Politik sollte im Interesse unserer Heimat Richtung Berlin zusammenwirken. Hendrik Hering hat gerade im Straßenbau für die Region viel bewirkt und dabei immer nach dem Motto gehandelt, das Johannes Rau einmal geprägt hat: Glaubwürdigkeit entsteht, wenn man sagt was man tut und tut was man sagt. Daher ist es an der Zeit den unfairen Angriffen mit beweisbaren Fakten zu entgegnen und den Vorwurf der Unglaubwürdigkeit zurechtzurücken:

 

Bürgerservice

Die nächsten festen Sprechstunden von Gabi Weber in ihren Wahlkreisbüros:

  • Hachenburg: 05. Dezember 2016 14:00 Uhr
  • Wirges: 06. Oktober 2016 16:00 Uhr
  • Nassau: 15. September 2016 15:00 Uhr

oder nach Vereinbarung mit den Büros

 

Gabi auf Twitter

 

 

 

 

Gabi-TV

12.05.2016 Soldatenbeteiligungs- Personalvertretungsrecht

17.04.2016: Fortsetzung EUTM-Mandat

 

Ein Jahr in den USA leben

Das Patenschaftsprogramm des Bundestags und des US Kongresses ermöglicht es jungen Menschen das jeweils andere Land zu entdecken. Informieren Sie sich hier: