Ein Jahr in den USA - Leonard Niedzwetzki berichtet über die letzten Monate

Veröffentlicht am 31.03.2017 in Aktuell

Leonard Niedzwetzki aus Eppenrod, den Gabi Weber für das Parlamentarische Patenschaftsprogramm des Bundestages auswählen konnte, meldet sich mit einem weiteren Bericht über die Zeit nach den Wahlen bis heute aus seinem Gastland und seiner Gastfamilie:

Hier kommen die versprochenen Neuigkeiten aus den USA:
Das amerikanische Weihnachtsfest hier zu erleben war schon etwas Besonderes. Hier wird das Fest in der Großfamilie mit dem Truthahn zelebriert. Aus allen Teilen der Staaten kommt die ganze Familie zusammen, um dieses Fest am 24. Dezember zu feiern und am 25. Dezember die Geschenke auszutauschen.

Der Schulbeginn nach den Weihnachtsferien war geprägt durch die sogenannten „Midterms“.

Das sind umfangreiche Prüfungen des gesamten Lehrinhaltes des vergangenen Halbjahres. Zum Abschluss der Prüfungen feiert man dieses immer ausgiebig mit einer Schulparty unter dem Motto „Glowing Nights“. Das ist eine Art Schulball, bei dem jeder etwas Weißes oder Neonfarbiges anziehen sollte. Ein Event, auf das sich alle gefreut haben.

Die Wintermonate in Michigan gehen jetzt dem Ende zu... Meiner Meinung nach gut so!

Es war überwiegend sehr, sehr kalt jedoch mit nicht so häufigen Schneefällen dieses Jahr. Wenn es dann aber einmal über Nacht schneite, waren am Morgen ca. 30cm Neuschnee zu verzeichnen.

Leider gibt es hier im Winter nicht wirklich viel zu tun, da sich die meisten Leute daheim im Warmen aufhalten und selten motiviert sind raus zu gehen.

Jedoch kommt jetzt gelegentlich das Frühlingswetter zum Vorschein und die Leichtathletiksaison „track season“ startet in einer Woche. Ich bin sehr aufgeregt und freue mich endlich wieder Zeit draußen verbringen zu können!

Die politische Situation hier in den Staaten ist aktuell beherrscht durch die quasi Alleingänge von Präsident Trump, der z.B. ihm nicht genehme Pressevertreter von seinen Veranstaltungen ausgrenzt. Dies führt auch hier zu kontroversen Diskussionen.

Die Aufregungen um das Einreiseverbot für sieben muslimische Länder hat sich nach den obersten Gerichtsbeschlüssen etwas beruhigt. Es heißt jedoch, er wolle einen neuen Beschluss einreichen, der nur noch sechs muslimische Länder benachteiligt...
Dennoch sind politische Demos in großen und mittleren Städten an der Tagesordnung.
Mein Aufenthalt in Amerika neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Es sind nur noch wenige Monate bis zu meiner Rückkehr nach Deutschland. Ich werde die mir verbleibende Zeit noch in vollen Zügen genießen, und freue mich schon auf den nahenden Frühling mit den vielen Outdoor-Aktivitäten, die ich mit meinen hier gewonnenen Freunden unternehmen werde.

Bildinformationen:

Bild 1: Highschool Footballspiel
Bild 2: Anchor Bay Highschool
Bild 3: Gelbe Schulbusse
Bild 4: „Homecoming“ Schulball
Bild 5: Capitol hill main Building

Weitere Bilder:

Bild 7: Basketballspiel New York vs. Washington DC

Bild 8: Detroit Lions Footballspiel

 

 
 

Bürgerservice

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter meiner Büros stehen Ihnen selbstverständlich für eine indiividuelle Terminvereinbarung bzw. für Ihr Anliegen zur Verfügung.

Mit einem Klick finden Sie die Kontakte: Hauptstadtbüro Wahlkreisbüros

Gabi auf Twitter

 

Gabi-TV

06.06.2019 "Gute-Truppe-Gesetz

21.03.2019 Verlängerung Bundeswehrmission in Dafur

Ein Jahr in den USA leben

Das Patenschaftsprogramm des Bundestags und des US Kongresses ermöglicht es jungen Menschen das jeweils andere Land zu entdecken. Informieren Sie sich hier: